23. August 2022

Hallenneubau in Betrieb – ab sofort noch mehr Schlagkraft in der Produktion

Die positive Entwicklung der letzten Jahre gibt uns die Möglichkeit, größer und weiter zu denken. Mit einem neuen Produktionsstandort in Lengerich setzen wir nun einen weiteren Meilenstein in diesem Entwicklungsprozess. Und davon profitieren nicht nur unsere Mitarbeiter:innen, sondern auch die Kund:innen.

Steigende Nachfrage in den Niederlanden

Seit 45 Jahren produzieren wir Fenster, Türen und Schiebetüren aus Kunststoff für den Wohn- und Objektbau in Deutschland. Darüber hinaus konzentrieren wir uns seit 1998 nicht nur auf den deutschen Markt, sondern fertigen auch Elemente für Neubau- und Renovierungsprojekte in den Benelux-Ländern. Mehr als 80 % der Bestellungen kommen mittlerweile aus den Niederlanden, und die wachsende Markenbekanntheit sorgt für eine kontinuierlich steigende Nachfrage von niederländischen Händlern, Verarbeitern, Architekten, Projektentwicklern und Bauunternehmen.

Fertigstellung der neuen Produktionshalle in Lengerich

Um die Nachfrage auch zukünftig bewältigen zu können, investieren wir stetig in unsere Standorte und Maschinen. So haben wir vor zwei Tagen, am 22. August, eine neue Produktionsstätte eröffnet, in der ab sofort mit modernsten Maschinen maßgefertigte Kunststofffenster und -türen produziert werden. Die neue Halle erweitert die bestehende Produktion um 3.700 m². Darüber hinaus umfasst der Neubau 500 m² Büro- und Sozialflächen inklusive Kantine.

Hohe Investitionen in Technologien und Automatisierung

„Mit dem Neubau haben wir die Möglichkeit, nicht nur unsere Produktionskapazität und die Zahl der Mitarbeitenden zu erhöhen, sondern auch unsere Produktionstechnik optimal aufzurüsten“, sagt unser Prokurist Peter Simon-Höke. Und er betont: „Künftig werden wir an diesem Standort eine der modernsten Fensterfertigungen Europas beherbergen. Dafür haben wir kürzlich in zukunftsweisende Technologien und Automatisierung investiert.“

Umweltfreundliche und klimaeffiziente Bauweise

Auch in puncto nachhaltiges Bauen ist die neue Halle auf dem neuesten Stand. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach versorgt das Gebäude mit grüner Energie, zudem wurde eine Fläche für eine moderne Regenwasserbewirtschaftung geschaffen. Darüber hinaus ist ein großer Ladepark für Elektrofahrzeuge geplant. „Umwelt- und Klimaschutz sind für uns ein wichtiges Thema“, sagt Peter Simon-Höke. „Auf diese Weise sind nicht nur unsere Schüco Produkte nachhaltig, sondern der gesamte Produktionsprozess.“

Mitarbeiter*innen und Kund*innen profitieren vom Neubau

Von dem Neubau profitieren sowohl die Mitarbeitenden als auch die Kundschaft. Die Produktionsmitarbeiter*innen werden durch die neuen Maschinen körperlich entlastet und haben größere Arbeitsplätze mit viel Tageslicht. Zudem gibt es nun eine Kantine mit 50 Sitzplätzen, die ein gesellige Beisammensein in den Pausen ermöglicht. „Aber auch für unsere Kund*innen ist der Neubau eine Bereicherung“, erklärt Account Manager Anthonius Gabeler. „Wir haben noch mehr Schlagkraft in der Produktion und können unsere Prozesse und Produktionslinien noch effizienter gestalten. Der Solarstrom sorgt zudem für eine größere Unabhängigkeit vom Stromnetz und damit für stabilere Preise“, so Gabeler abschließend.

Auch in Zukunft kein Stillstand

Und die Entwicklung geht weiter. Neben einer Profillagerhalle ist auch eine neue Produktionshalle für die Aluminiumsparte geplant. Vor allem jedoch werden wir weiter in unsere Mitarbeitenden investieren. So ist seit Mai ein Mitarbeiter ausschließlich für die wichtigen Themen Mitarbeiterbindung und -entwicklung sowie das Recruiting zuständig. Darüber hinaus wird verstärkt am Auf- und Ausbau der Arbeitgebermarke gearbeitet. „Wir wollen nicht nur für unsere Kund*innen, sondern auch für unsere Mitarbeitenden die besten Perspektiven schaffen“, sagt Peter Simon-Höke. „Daran arbeiten wir jeden Tag mit großer Leidenschaft und Motivation. Unsere Mitarbeiter*innen sind nämlich unser größtes Kapital!“


Teilen:
Gerdes GmbH · Tannenkämpe 28
49838 Lengerich · Deutschland
Telefon: 05904 96993-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!